Fachverband für Kunstpädagogik
Landesverband Bayern

BDK - Wettbewerb "Kunststück-Kunst vermitteln" im Schuljahr 2015/16 - Themenschwerpunkt: Interkultur

 

BDK - Wettbewerb zur Projektförderung

Täglich berichten die Medien über weltweite Migration, über Menschen auf der Flucht auf der Suche nach neuen Lebensperspektiven. Die Zahl der unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge wächst stetig. Die globalen Veränderungen stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen.

 

Der Fachverband für Kunstpädagogik hat die hohe, gesellschaftspolitische Bedeutung und die damit verbundene Verantwortung für kunstpädagogisches Handeln erkannt und auf dem Nürnberger Kongress 2012 im Nürnberg-Paper wichtige Leitlinien und Handlungsfelder aufgezeigt (siehe:

www.bdkbayern.de "Interkultur - Globalität - Diversität: Leitlinien und Handlungsempfehlungen zur Kunstpädagogik /Kunstvermittlung remixed").

 

 

Im Februar 2015 trafen sich die Berufsverbände der Kunstpädagogik aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Eine der Arbeitsgruppen arbeitete erneut intensiv am Thema Interkultur/Transkultur weiter. Die Kunst als "third space" - als ein offener Denk-, Kommunikations- und Ge staltungsraum erwies sich in der Diskussion als die Perspektive, die in künftigen interkulturellen Vorhaben explizit in den Fokus rücken soll. Wie das gelingen kann, darüber gibt es noch viele Erfahrungen zu sammeln. Im Jahr 2017 wird es eine internationale Konferenz am Bodensee, die bereits in Planung ist, zu diesem Thema geben.

 

Diese Anlässe sowie die hohe gesellschaftspolitische Brisanz veranlassen uns dazu, den kommenden Wettbewerb "Kunststück. Kunstvermitteln" unter das Motto Interkultur/Transkultur zu stellen. Der Fachverband für Kunstpädagogik BDK e.V. in Bayern veranstaltet in Kooperation mit dem Großhandel für Künstlerbedarf boesner diesen Wettbewerb für Projekte im Kunstunterricht in allen Schularten und -stufen sowie öffentlichen Bildungseinrichtungen in Bayern.

 

 

Wir laden Sie ein, sich mit dem Thema im Rahmen Ihres Vermittlungsbereiches auseinanderzusetzen.

 

- Sehen Sie eine Möglichkeit für ein interkulturelles Projekt an Ihrer Schule oder Hochschule?

- Haben Sie Institutionen in der Nähe, die als Kooperationspartner geeignet wären?

- Gibt es an Ihrem Ort eine Ausstellung, die sich an die Thematik sinnstiftend anknüpfen ließe?

 

Mit den im Rahmen des Wettbewerbes vergebenen Preisen unterstützen wir die Initiierung und Realisierung innovativer interkultureller Projekte und damit Ihre Arbeit als engagierte und innovative Kunstpädagogen und -pädagoginnen.

Oftmals überzeugen Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Museen oder Galerien oder Kooperationen zwischen verschiedenen Schulen oder Jahrgangsstufen innerhalb einer Schule. Doch auch Projekte, die im regulären Kunstunterricht entstehen und sich in besonderer Weise durch Vermittlungsidee oder Nachhaltigkeit auszeichnen, können neue kunstpädagogische Möglichkeiten und Handlungsfelder zum Thema Interkultur aufzeigen.

Prämiert wird das Konzept zur Durchführung des interkulturellen Projektes. Sie erhalten - sollte Ihr Vorschlag prämiert werden - eine finanzielle Unterstützung vor Projektbeginn, nicht erst nach der Durchführung. Dies hat den Vorteil, dass die Projektgelder die Durchführung unterstützen bzw. ermöglichen können.

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Der Wettbewerb richtet sich an Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer aller Schularten in Bayern sowie an außerschulische Kunst- und Museumspädagogen, die für ein schulisches Projekt Unterstützung zur Finanzierung suchen.

 

Zeitlicher Ablauf:

Anmeldung und Einreichung des Konzepts bis 15. Dezember 2015. Der Start des Projekts soll im laufenden Jahr 2016 erfolgen. Die Zuteilung der Gelder erfolgt ab Februar 2016.

 

Durchführung des Auswahlverfahrens:

Einreichung eines Exposés mit folgenden Angaben:

- Teilnehmende Institution(en) und Verantwortliche (Kontaktadressen mit email)
- Ziel des Projekts
- Projektbeschreibung mit geplanten Vorhaben
- Zeitplan
- geplante Verwendung der Gelder
Bestätigung der Antragstellenden: Einreichung einer Projektdokumentation in Wort (max. 4 Seiten, DIN-A4), und Bild und/oder Film nach Ende des Projekts bzw. zum Schuljahresende 2015/2016

 

Jury:

Die eingesandten Projektkonzepte werden durch eine Fachjury, bestehend aus Mitgliedern des BDK-Vorstandes, des Arbeitskreis Museumspädagogik sowie Vertretern kunstpädagogischer Lehrstühle juriert.

Projektförderung: 500 - 1000 €

 

Veröffentlichung:

Ausgewählte Ergebnisse werden in der Fachzeitschrift des Verbandes BDK INFO publiziert.

 

Termin:

bis 15. Dezember 2015

Anmeldung über wettbewerb@bdkbayern.de

und Einsendung des Exposés an:

BDK- Fachverband für Kunstpädagogik in Bayern

Dr. Brigitte Kaiser, Leonhardiweg 8, 81829 München

Dieser Newsletter ist ein Informationsmedium des BDK – Bayern
Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des § 6 des Mediendienste-Staatsvertrages:

Wolfgang Schiebel
Am Härtle 36
D-86633 Neuburg
Telefon: +49 (0)8431-49783
E-Mail: webmaster@bdkbayern.de

Sie können sich entweder über die Website oder direkt per Mail an webmaster@bdkbayern.de für diesen Newsletter an- oder abmelden.