Fachverband für Kunstpädagogik
Landesverband Bayern

Mittwoch 28. Februar 2018

10.00 bis 17.00 Uhr

Die Seminare in der Qualifizierungsstufe

mit Dr. Barbara Gewalt in Erlangen

Diese Fortbildung richtet sich vor allem an Kollegen, die bisher noch keine Seminare angeboten haben oder mit durchgeführten Seminaren unzufrieden waren.

Es wird hier anschaulich gemacht, welche Chancen die Seminare dem Fach Kunst bieten und wie deren Durchführung erfolgreich ablaufen kann.

 

Im wissenschaftspropädeutischen Seminar (W-Seminar) und im Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) sollen methodische, personale und soziale Kompetenzen gefördert werden, inhaltliche Lehrpläne gibt es nicht.

Diese Tatsache stellt eine besondere Chance und Herausforderung dar, denn der Unterricht kann frei gestaltet werden, wozu neue Konzepte erarbeitet werden müssen. Zudem wird durch diese Seminare dem Fach Kunst eine Gelegenheit geboten, mehr quantitative Präsenz in den Stundentafeln einzunehmen und so auch mehr zur ästhetischen Bildung im Gymnasium beitragen zu können. Ein Schüler, der sowohl W- wie P-Seminar, ein Wahlpflichtfach und Kunst als Abiturfach wählt, kann 10 Wochenstunden Kunstunterricht genießen. So kann der Marginalisierung der „weichen“ Fächer entgegengewirkt werden.

 

Im Rahmen dieser Fortbildung wird zunächst ein theoretisches Unterrichtsmodell vorgestellt, das neben den Lehrplanvorgaben darauf zielt, ästhetisches Interesse zu fördern. Hierzu werden konkret durchgeführte Praxisbeispiele vorgestellt.

Anschließend erfolgt die Klärung folgender organisatorischer Gegebenheiten: Finden eines Rahmenthemas, Konzepterstellung, Schülerinformation, Zeitplanung, Exkursionen, Notengebung, Bewertung der Seminararbeit und der Präsentation, Zertifikaterstellung, Unterrichtsmethoden und -medien.

 

Als Abschluss ist ein Erfahrungsaustausch der Teilnehmer und eine Diskussion vorgesehen.

 

Umfangreiche Materialien (Konzepte, Zeitpläne, Arbeitsblätter, Bewertungskriterien, etc.) zum Thema werden zur Verfügung gestellt. Bitte bringen Sie einen USB Stick (ca. 20 MB) mit.

Referent:
Dr. Barbara Gewalt
Ort:
Albert-Schweitzer-Gymnasium, Dompfaffstraße 111, Erlangen, Kunstsaal 032
Teilnahmegebühr:
BDK-Mitglieder € 10.- Nichtmitglieder: € 20.-
Anmeldung:
bis spätestens Mittwoch 31. Januar 2018 hier möglich
Neuer Artikel

Und wenn wir einmal keine Fortbildung anbieten:

 

Infopoint Museen in Bayern

 

Der Infopoint zu den Museen in Bayern bietet einen umfassenden Überblick über die Museen in Bayern. Über eine Suchfunktion können Museen nach Orten oder Sammlungsschwerpunkt angesteuert werden. Übersichtlich wird das entsprechende Museum kurz vorgestellt, Öffnungszeiten, Informationen und Adresse werden angegeben.

 

 www.infopoint-museen-bayern.de